Get Adobe Flash player
    Start

    Polytechnische Schule Stegersbach

    Das Schulgebäude

    Schulleitbild

    An der Polytechnischen Schule Stegersbach wird die Erfüllung des Erziehungsauftrages für ebenso wichtig gehalten wie die Wissensvermittlung. Lehrer und Lehrerinnen sind sich ihrer Arbeit für die Qualität des Unterrichts bewusst, die Schüler sind verantwortlich für ihr Lernen und für das Lernen. Das Lehrpersonal nimmt im schulischen Alltag die Bedürfnisse der Schüler sehr ernst und vermittelt allen, auch leistungsschwächeren, beim Erreichen persönlich anerkennenswerter Leistungen Erfolgserlebnisse. Für ein insgesamt positives Klima sorgt ein Konsens über das notwendige Maß an Disziplin und die Methoden zu deren Aufrechterhaltung. Unsere Schüler sollen je nach Interesse, Neigung, Begabung und Fähigkeit für den Übertritt in Lehre und Berufsschule qualifiziert sowie für den Übertritt in weiterführende Schulen befähigt sein.

     

    2. Berufspraktische Woche

    2BPW1

    2BPW3

    2BPW5

    Von 19. bis 22. März ging unsere "2. Berufspraktische Woche" in diesem Schuljahr über die Bühne. Wir möchten uns bei folgenden Firmen für die Mitarbeit bedanken:

    • Fliesendesign Strobl & Strobl
    • Hotel Larimar
    • BIPA
    • Spar
    • Zielpunkt
    • Teerag Asdag
    • Uhren-Schmuck Pendl
    • Zentralheizung-Sanitäre Einrichtungen-Spenglerei Pelzmann (Stegersbach)
    • Glaser Baustoffe
    • Nah & Frisch (Neudau)
    • Autohaus Strauss (St. Michael)
    • Horvath Stahlbau (Burgau)
    • Lenzing (Heiligenkreuz)
    • Hirschböck & Waidulak (Rohr)
    • SB Bau (Güssing)
    • Heizung-Sanitär Handler (Oberlungitz)
    • Stahlbau Grabner (Hartberg)
    • Mercedes Schranz (Oberwart)
    • Gas-Wasser-Heizungsinstallation Samer (Litzelsdorf)
    • Tischlerei Pauli (Olbendorf)
    • Spezialteigwaren Bischof (Ollersdorf).

    2BPW2

    2BPW6

    2BPW4

     

     

    Freundliche Hasen gegen die Angst

    Fünfzig bis sechzig Prozent der Bevölkerung erleben den Zahnarztbesuch als unangenehmes Ereignis. Etwa zehn bis fünfzehn Prozent gehen mit starken Ängsten zum Zahnarzt und ein bis zwei Prozent haben stark phobische Zustände, bevor sie sich einer Zahnbehandlung unterziehen. Diesen Untersuchungsergebnissen versucht Dr. Liane Prükler, Zahnärztin in Stegersbach, schon seit Jahren in besonderer Weise entgegen zu wirken. Sowohl ihre Empfangs- als auch Ordinationsräume zeichnen sich durch besondere Freundlichkeit aus.

    Derzeit zieren lustig gestaltete Hasen, noch rechtzeitig vor Ostern, ihre Räumlichkeiten, die bei einem gemeinsamen Projekt mit der Polytechnischen Schule Stegersbach entstanden sind. „Es gab keine Vorgaben an die Schülerinnen, sie konnten ihren Ideen freien Lauf lassen“, erzählt die Lehrerin Manuela Gurdet, die diese Projekt im Unterrichtsfach Kreatives Gestalten umsetzte, „daher ist von einem Hasen im Dirndl bis zu einem Hasen im Frack alles vorhanden.“

    Und die Resonanz kann sich bislang sehen lassen. „Meine Patienten sind begeistert“, schwärmt Frau Dr. Prükler, „die Kinder sind durch die Hasen sehr abgelenkt, die älteren Leute bewundern vor allem die Ausführung.“ Gleichzeitig nennt sie auch noch einen zweiten Grund, warum sie solche gemeinsamen Projekte mit Schulen begrüßt. „Zumeist werden die Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern nur im Schulbereich ausgestellt, bei mir können sich die jungen Künstler auch in der Öffentlichkeit präsentieren.“

    Hasen1Hasen3Hasen2

     

    Venezianisches Flair!

    Wer kennt sie nicht, die berühmten Masken des Karnevals von Venedig. Seit einiger Zeit sind diese nun auch in Stegersbach zu bewundern.

    Die Dienstleistungsgruppe der Polytechnischen Schule hat sich im Unterrichtsfach Kreatives Gestalten dieses Themas angenommen und unter der fachkundigen Anleitung von Frau Fachlehrer Manuela Gurdet tolle Exponate geschaffen. Diese zieren nun die Auslagen eines Fachgeschäftes („Pokomandy Optik“) in Stegersbach und etliche positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung zeugen von großem Gefallen. Daher werden die Kunstwerke der Schülerinnen der PTS Stegersbach auch über das Ende des Faschings hinaus noch zu bewundern sein. Das Tragen von Masken ist ja auch in Venedig außerhalb des Karnevals üblich, so in den zwei Wochen vor Pfingsten und danach bis Mitte Juni.

    Venedig1 Venedig2Venedig3

     


     
    laser hair removal
    iptv smart iptv samsung smart iptv samsung smart iptv motor kurye moto kurye kurye motorlu kurye